Baustellenreport Ölschutzbeschichtung

Der Fußboden eines Heizraumes war im Laufe der Jahre unansehnlich geworden.
Dazu war auch die technische Funktion einer Ölsperre nicht mehr gewährleistet. Überall waren Risse im Estrich entstanden und die fehlende Hohlkehle im Eckbereich tat ein Übriges dazu bei daß hier Handlungsbedarf bestand.

Foto-0006

Wir sanierten diesen Boden indem wir als Erstes im Eckbereich eine neue Hohlkehle aus Kunstharzmörtel anbrachten, ebenso wurden sämtliche Risse im Boden repariert.

Foto-0010

Nach erfolgter Trocknung wurde eine Ölschutzbeschichtung der Fa. Jaeger (Kronomal Ölschutz 350)
in 3 Arbeitsgängen fachgerecht aufgebracht.
Als erstes wurde grau gestrichen, nach erfolgter Trocknung dann rotbraun, und zum Schluss wieder grau.

Foto-0014

Kronomal®Ölschutz/Fußbodenfarbe 350 ist für strapazierfähige Anstriche auf Beton, Zementputz, Hartbitumen, Asphaltbeton, Wand- und Sockelflächen für innen und außen sowie Holzfußböden im Innenbereich geeignet.

Für Anstriche im Außenbereich auf mineralischen Untergründen ohne starke mechanische
und dauernde Wasserbelastung wird Kronomal®Ölschutz/Fußbodenfarbe 350 ebenfalls
eingesetzt.

Für die Beschichtung von Auffangwannen und Auffangräumen innen, für Heizöl EL und
Dieselkraftstoff sowie ungebrauchte Motoren- und Getriebeöle (nicht geeignet für
Altölbelastung / gebrauchte Öle) ist das Material vom Institut für Massivbau und
Baustofftechnologie ( MPA ), Karlsruhe (Prüfzeugnis-Nr P-57.060) amtlich zugelassen; bei
der Verarbeitung sind die Richtlinien des Prüfbescheides verbindlich.

Wir empfehlen uns auch für die Sanierung und Ölschutzbeschichtungen von Tankräumen, Werkstätten, Montagegruben usw.